Presseinfos für Camp Nocturno in Innsbruck 2022


Datum: 27.08.2022
Konzertbeginn: 18:00
Ende: 10:00 (28.08.22)
Dauer: 16 Stunden
Ort: Botanischer Garten des Institutes für Botanik der Universität Innsbruck
Adresse: Sternwartestraße 15, 6020 Innsbruck


Programm:
18:00    Veronika USA, DJ (DE/FR/GR)
20:00    møn, DJ (DE/IT)
22:00    Hans-Joachim Roedelius, LIVE (DE/AT)
23:30    Purusha, LIVE+DJ (HR) w/ Ambient Readings by Alex Grüner (DE) & peter fuxx (AT)
01:00    Ivan Šaravanja, LIVE+DJ (HR)
03:30    Subota, DJ (HR)
05:30    Nathalia, DJ (BG)
08:00    Olivier Gobelet, DJ (DE/FR)
10:00    END (Daydreaming...)

Weitere Infos:
www.unitedecho.org/camp-nocturno

Eine UnitedEcho Koproduktion von Rundum & Right Thing 2 do in Kollaboration mit die Bäckerei Innsbruck. Unterstützt von TKI - Tiroler Kulturinitiativen, Glampingwelt - Lotusbell und Ticket to the Moon.


Pressetext:

Erstes Schlafkonzert in Innsbruck


Innsbruck - Eine 16-stündige musikalische Sinnesreise durch die Nacht, ein Schlafkonzert, eingebettet in die Natur mit Livemusik, Ambient-DJ-Sets und Gute-Nacht-Geschichten. Camp Nocturno ist eine Einladung zum Loslassen.

Camp Nocturno. Schlafmütze trifft Sternschnuppe: Am 27. August öffnet der Botanische Garten Innsbruck seine Pforten für ein besonderes Programm, das über 16 Stunden lang atmosphärisch - entschleunigende Konzerte, DJ-Sets und Gute-Nacht-Geschichten im grünen Rahmen erklingen lässt. Genres bewegen sich zwischen elektronischer und akustischer Livemusik, der Bogen spannt sich von lokalen bis zu internationalen Musiker:innen, Klangkünstler:innen und DJs. Unter ihnen Hans-Joachim Roedelius, Nathalia Petkova (Experiment Intrinsic), Veronika USA und viele weitere.

Camp Nocturno inspiriert zum bewussten Innehalten, Lauschen und Entspannen. Und das auf eine möglichst nachhaltige und umweltfreundliche Art - nicht nur, dass die Besucher:innen zum digitalen Detox eingeladen werden, sogar das Plakat ist gestrickt und nicht gedruckt …

Vom “Hudeln” in die Entschleunigung, das durften wir in den letzten zwei Jahren auf nicht so sanfte Weise lernen. Der Schnelllebigkeit zum Trotz behalten wir uns die neu errungene Gemütlichkeit und Wachsamkeit und erlauben uns auch mal während eines Kulturevents zu schlafen. Denn: das Liegen, die Verweigerung, der Rückzug birgt auch eine subversive Kraft in sich.

Neben klassischen Konzerttickets gibt es auch die Möglichkeit, gebettet in den Glampingzelten von Lotus Belle oder über dem Boden schwingend in den Hängematten von Ticket to the Moon den Zauber der Nacht zu genießen.

Rückfragen, Bilder, Interview- und Foto-Termine:
Georg Demmer
georg@unitedecho.org
+43 15355005